Die Gesellschaft-KX-Screens

Unser Unternehmen nahm seine Geschäftigkeit im Jahr 1989 mit dem Gravieren der Flachrahmen für Textildruck auf. Danach hat sie einen weiteren Schritt hingetan und hat in enger Verbindung mit den Entwicklungen in ihrem Bereich gestanden.

Unsere Zielgruppe

Wir wenden uns an der Modebranche, Textilfabriken und Textilvertretungen. Wir können alle Anforderungen auf das Gravieren der Flachrahmen, Textildruckzylindern und Digitaldruck direkt auf den natürlichen Stoffen erfüllen. Es gibt eine große Vielfalt von Muster von unserer Kreativbranche oder die Kunden selbst können eins auswählen .

Die Mindestbestellung für Digitaldruck ist 1 Stück. Folglich können wir als externe Auftragnehmer die Bedürfnissen einiger T-shirt Firmen, Werbern, und Firmen, die ihre eigene Werbematerial drücken wollen, erfüllen. Im Allgemeinen bieten wir gedrückte Kleidungstücke auf dem Großhandelsmarkt an.

 

Firmengeschichte

1994: Aufnahme der Tätigkeit des Gravierens auf Zylindern durch die Film-Methode des Textildrucks. Wir investieren in vollständigen, neuen Maschinen von der italienischen Firma “Robustelli”.

2001: Wir sind die erste Firma in Griechenland, dass in Digitaldruck auf Zylindern investiert hat und die hochmoderne in dieser Zeit „MAX” Maschine von der österreichischer Firma “Stork” gekauft hat. Endlich drücken wir digital durch die Besprühung von verflüssigt Wachs statt durch die Film-Methode, die bis dahin benutzt wurde.

2002: Erweiterung unserer Möglichkeiten, was dem Gravieren der Zylindern betrifft, weil außer der Standardrapporte 640mm, können wir auch auf 819mm und auf 914mm drücken.

2003: Aufnahme der Tätigkeit des Digitaldrucks durch Rolle-zu-Rolle Verfahren auf natürlichen Stoffen mit reaktiven Tinten um Muster zu entnehmen.

2006: Wir haben eine zweite Lasergraviermaschine für Zylindern gekauft, die „Best len” heißt und wurde von der österreichischer Firma “Stork” gekauft. Diese Maschine kann in allen 3 Zylinderrapporten, die wir schon benutzten, gravieren. Die Auflösung der Maschine reicht 2048dpi. Jetzt mit Lasers Möglichkeiten können wir direkt im Notfallen entsprechen und wir geben Zylindern 1 Uhr nach ihrer Bestellung über.

2007: Aufnahme der Digitaldruck der Flachrahmen nach der Investition in der “Jetscreen flat” Maschine der schweizerischer Firma “Lüscher”.

2014: Verbesserung unserer Möglichkeiten, was der Digitaldruck auf Flachrahmen betrifft, mit dem Kauf einer neuen, modernen Maschine noch einmal von der schweizerischen Firma “Lüscher”. Diese zweite Generation Maschine für Digitaldruck hat als Option eine Auflösung von 2048 dpi und maximal Abmessungen der Rahmen 2×4 Meter.

2015: Erweiterung unserer Möglichkeiten, was der Digitaldruck der Zylinder auch auf 1018mm Rapport.

2016: Wir investierten in der neuen Software von der österreichischen Firma “Stork”. Diese Software bietet uns die Möglichkeit das CMYK Farbenmodell auf Zylindern und Flachrahmen zu benutzen.

2017: Erweiterung unserer Tätigkeiten auch auf Digitaldruck auf ausgeformte Textil (DTG-Textil-Direktdruck), wenn wir die österreichische Maschine “Aeoon Compact“ für Digitaldruck gekauft haben. Es ist möglich nicht nur auf hell, sondern auch auf dunkel Textilien zu drücken und hat 8 Druckköpfen. 4 CMYK und 4 weiß Tinten für Beschichtung der dunkeln Stoffen. Wir haben hohe Produktivität geschafft und das bedeutet bis 650 hellen Textilien und bis 150 dunkel.